Sonntag, September 26, 2021
Barfuss-zum-Mond

1. Bangkok – Suvarnabhumi

Bangkok, Thailand - DEC 12, 2014 : Interior of walkway to the gates in Suvanaphumi Airport

Interior of walkway to the gates in Suvarnabhumi Airport

Bangkok – Suvarnabhumi (etwa 30 km ausserhalb der Stadt)

Bangkok – Suvarnabhumi Airport. Bekannterweise das Tor nach Asien und somit auch die am häufigsten frequentierte Flugdrehscheibe unter den Travellern. Hier ist gleich große Vorsicht geboten: Abgezockte und häufig nicht lizensierte „Taxifahrer“ starten nicht selten mit utopischen Festpreisen einen Großangriff auf die Reisekasse unerfahrener Neuankömmlinge. Selbst Preisforderungen bis zu 1000 Baht sind keine Seltenheit und werden regelmäßig auch gezahlt. Der „faire“ Preis für eine Fahrt in die Stadt liegt je nach Ziel, Tageszeit und Taxiunternehmen zwischen 300B und 500B.

Minivans in die Khao San Road kosten etwa 100 Baht. Für junge Traveller sicher eine günstige Option, ohne Umsteigen und Umwege hinauf auf den Party-Olymp zu gelangen. Da sich die Abfahrtsorte der Busse schon mal ändern, einfach am nächstgelegenen Infoschalter des Flughafens fragen. Nachteil: Die Minibusse sind häufig überfüllt. Nicht selten muss das Gepäck auf dem Schoß gehalten werden, um so viel Reisevolk wie möglich hinzuzuladen.

Individualisten fahren am bequemsten mit der Skytrain (Suvarnabhumi Airport Rail Link) in die Stadt. Für nur 45 Baht geht es zur Station „Pha Thai“. Von dort aus weiter mit der innerstädtischen Skytrain für durchschnittlich 30 Baht zu den Schlafstätten der Touristenhochburgen Silom, Sukhumvit oder Siam Square. Unweit der Station Makassan befindet sich die Metrostation Petchaburi, von dort aus gelangt man in die Stadteile Hualampong (Station Hualampong-Hauptbahnhof), Silom (Station Silom), Sukhumvit (Station Sukhumvit), dem Lumpini Park und Patpong (Station Lumphini) oder Chattuchak (Station Kampaeng Phet).

Die günstigste Variante ist wie fast überall die Fahrt mit dem Bus. Nach einem  11 bis  15-Stundenflug sicher nicht die bequemste Übung, da die Busse häufig überfüllt sind und man zudem ohne etwas Eigeninitiative nicht an das gewünschte Ziel kommt. Ein kostenloser Shuttlebus bringt den Reisenden zu einem Busterminal etwas außerhalb des Flughafen, von dort fahren einige BMTA-Buslinien für 35 Baht in die Stadt.

Ein kleiner Bus Terminal am Suvarnabhumi Airport befindet sich in der untersten Etage des Flughafens. Von hier aus fahren kostenlose Shuttle Busse zum Don Muang Airport. Der Transport privater Busunternehmen zum neuen Southern Busterminal und nach Pattaya (etwa 250 Baht) ist zwar nicht gratis, aber absolut bezahlbar.

Je nach Personenzahl und Ziel kann aber auch ein Taxi durchaus eine kostengünstige Alternative sein. Bsp.: Ziel ist die Sukhumvitroad, bei freier Straße und einem ehrlichen Fahrer kostet die Fahrt kaum mehr als 300 Baht. Bei einer Viererbesetzung wären dies nahezu unschlagbare 75 Baht (derzeit etwa 2,00 €) pro Nase und man wird vor der Tür abgesetzt. Andere Ziele, beispielsweise die Khao San Road, sind etwas teurer, weil sie etwas weiter entfernt vom Flughafen liegen.  In jedem Fall ist für maximal 500 Baht nahezu jedes touristisch erschlossene Ziel in Bangkok mit dem Taxi erreichbar.

Mittlerweile erfolgt die Zuteilung der Taxis über elektronische Terminals in der ersten Ebene des Flughafens. Bei Betätigung des Touchscreens erhält man einen Ausdruck mit der Nummer des zugewiesenen Taxistandes. Sollte das mit der Orientierung nach einem langen Flug zu schwierig sein, hilft eine Nachfrage beim Servicepersonal. Keine Umwege, keine Diskussionen, kein Ärger. Aber, ein höherer Preis für die Sicherheit. „Wer will denn so geizig sein, das sind doch nur 12,50 €!“ wird der eine oder andere jetzt sagen. Ich sage „Stimmt, nur 12,50 €“, aber diese Seite ist speziell für Leute, die mit kleinem Geldbeutel reisen müssen, lange unterwegs sein wollen oder aus Prinzip verantwortungsvoll mit ihren Ressourcen umgehen. Leute, die Ihre Kohle gerne unters Volk bringen, sind selbstverständlich auch willkommen aber nicht das primär angesprochene Zielpublikum.